Gesundheitserziehung

Die ganzheitliche Begleitung unserer Kinder und Jugendlichen unter gesundheitserzieherischem Aspekt setzt sich aus der Vermittlung der Komponenten „gesunde Ernährung“, „Hygiene“ und „Spaß an Bewegung“ zusammen.

Die Verpflegung erfolgt als Selbstverpflegung und berücksichtigt die Bedeutung einer jugendgerechten Ernährung für die gesunde Entwicklung der jungen Menschen. Wir legen bei unserer Lebensmittelversorgung Wert auf BIO-Produkte und Vollwertkost.

Beim Einkauf wird den Kindern und Jugendlichen durch bewusste Auswahl und Vergleich von Lebensmitteln hinsichtlich Preis und Qualität lebenspraktisches Wissen zur gesunden Lebensführung vermittelt. Das Heranführen an die Sinnhaftigkeit des Bezuges von regionalen Produkten fördert die komplexe Vermittlung von Werten und Normen. Auch das sowohl theoretische als auch praktische Erlernen von Prozessen in der Natur durch Selbstanbau von Gemüse im eigenen Garten und damit gekoppelte Kompostwirtschaft zeigt den Kindern und Jugendlichen die Wertigkeit von Lebensmitteln auf. Fester Bestandteil unserer Gesundheitserziehung ist ebenfalls die inhaltliche Verknüpfung von Ernährung und Gesundheit. Der bewusste Umgang mit dem eigenen Körper wird nicht zuletzt auch durch die Vorbildwirkung der Erzieher beeinflusst. Durch gemeinschaftliches Kochen und Essen entwickeln die Kinder und Jugendlichen Verständnis für gesunde Ernährung und durch Spaß und Freude ein Gefühl für gemeinschaftliche Esskultur.